FAQ

Seid Ihr professionelle Köche?

Uns verbindet eine langjährige Begeisterung für gutes Essen, deren Zubereitung und das Empfangen von Gästen. Keiner von uns hat jedoch eine klassische Kochausbildung. Beruflich gehen wir den unterschiedlichsten Tätigkeiten nach.

Wieviel Gäste kommen an einem Abend?

Abhängig von den räumlichen Möglichkeiten der Locations und der Aufwendigkeit des geplanten Menüs kochen wir derzeit für eine Anzahl von mindestens 6 und maximal 25 Personen.

Wieviel kostet ein Abend pro Person?

„Ceci n’est pas un restaurant“ ist für uns ein Hobby, dass wir mit viel Leidenschaft betreiben, mit dem wir jedoch nicht den Anspruch haben, Geld zu verdienen. Von daher basieren wir, wie viele Supperclubs auf dem Prinzip von Spenden.
Wieviel Du genau spenden möchtest bleibt letztendlich Dir überlassen. Wir erwarten von unseren Gästen lediglich, dass Sie – Zufriedenheit vorausgesetzt – prinzipiell zu einer Spende in Höhe des von uns angegebenen Betrags bereit sind. Die von uns zur Deckung unserer Kosten als angemessene Spende angegebenen Beträge variieren je nach Umfang und Aufwendigkeit des Menüs.

Wie erfahre ich, wann und wo die Abende stattfinden?

Die Termine in den einzelnen Städten publizieren wir hier auf unserem Blog, sowie auf unseren Twitter und Facebook Profilen. Außerdem könnt Ihr Euch oben rechts auf dieser Seite zu unserem Newsletter anmelden.
Die genaue Location teilen wir den Gästen dann jeweils kurz vorher mit. In welcher Stadt ein Abend stattfindet steht natürlich immer schon vorher fest und wird zusammen mit dem Termin bekanntgegeben. In der Regel sind die Veranstaltungsorte mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

Wie kann ich mich für einen Abend anmelden?

Indem Du uns eine Mail schreibst.

Was mache ich, wenn ich Absagen muss?

Wir veranstalten unsere Abende nur für eine begrenzte Teilnehmerzahl. Daher stellen uns kurzfristige Absagen oder nicht erscheinende Gäste vor große Probleme. In der Regel haben wir dann anderen Interessierten bereits Absagen müssen und hochwertige Produkte eingekauft, die gutes Geld kosten. Unabhängig davon ist es sicherlich verständlich, dass es ein ziemlicher Stimmungskiller sein kann, wenn man viel Arbeit und Herzblut investiert hat, um einer Gruppe von Menschen einen tollen Abend zu bereiten, von der dann kurzfristig nur ein Teil erscheint.

Absagen sind daher so ziemlich das Schlimmste, was man einem Supperclub zumuten kann. Leider haben auch wir mittlerweile vereinzelt die Erfahrung machen müssen, dass dies offensichtlich nicht jedem Gast bewusst ist.

Daher ganz ehrlich: Einen Supperclub sagt man nicht ab! Natürlich haben wir Verständnis dafür, dass man krank werden kann. Und mit 40 Grad Fieber hätten auch wir keine Lust auf fremde Gesellschaft, geschweige denn ein Mehrgangmenü. Aber dann ist ein Platz an unserer Tafel unserer Meinung nach z.B. ein tolles Geschenk, mit dem man jemandem aus dem persönlichen Bekanntenkreis sicherlich eine große Freude machen kann.

Also, keine Ausrede! Irgendjemanden findet Ihr bestimmt, der Euren Platz einnimmt. Ihr tut uns (und jedem anderen supperclub übrigens auch) damit einen riesen großen Gefallen! Danke!

Hast Du weitere Fragen, von denen Du glaubst, dass sie auch andere Besucher unseres Blogs interessieren könnten? Nutze die Kommentarfunktion! Wir versuchen zeitnah zu antworten.

4 Antworten to “FAQ”

  1. […] Hello hello hello! Boy (or girl or trans*-, inter-, or asexual individual), have you not heard from me for a long time! First of all, I want to wish everyone of you a wonderful, happy and healthy 2015! Thanks you for stopping by and reading my blog. I really appreciate it. This year has a lot in store for me, and these days I’m quite the busy bee. I’ll be finishing my PhD this year, so after weeks filled with writing – I’ll be honest with you – spending more time than necessary in front of a computer screen on the (precious!) weekend does not appeal to me so often. So I am all the more excited to be getting back to the stove soon, together with the wonderful people at Ceci n’est pas un restaurant. You may remember the supper club we did in cologne last summer. And we’re doing it again! Under the faaabulous motto “SEQUINS, PLUSH and POTBELLY” we will be cooking a devastatingly pink and dashing 5-course dinner for up to 14 guests in a mystery location in Frankfurt am Main on March 21st. It would be so lovely to see you there. If you’re game, just drop Klaus an E-Mail and make your reservation! You can find out the details about how the supper club works here. […]

  2. Barbara schade said

    Hallo.
    Sorgt ihr auch für Vegetarier? Müssen wir dies bei Anmeldung bekannt geben?
    Danke für eure Antwort.
    Viele Grüße b. Schade.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s